Steuergeräte Lackieren

E45 und E47

Kawasaki hat mehr als 45 Jahre Erfahrung als ein führendes Unternehmen in der Roboterindustrie in die Entwicklung des technisch fortschrittlichsten Steuergeräts zum Lackieren eingebracht. Das E45/47 Lackiersteuergerät vereint hohe Leistung, beispiellose Zuverlässigkeit, Prozesssteuerungsfunktionen und einfache Bedienung in einem kompakten Design.

Explosionsgeschütztes Programmierhandgerät:

  1. Großer, farbiger LCD-Touchscreen
  2. Die Anordnung der Tasten wurde optimiert durch umfangreiche Untersuchungen der Handbewegungen der Bediener.
  3. Ausgestattet mit Sicherheitsschaltern
paintController

Hinweis: Die Abbildungen sind nicht maßstabsgerecht.

E4X

Funktionen

E45/47
Diese Steuergeräte sind für explosionsgeschützte Lackierroboter mit einem neuen explosionsgeschützten Programmierhandgerät mit Farb-LCD. Die Programmierung und Bearbeitung kann effizient innerhalb der explosionsgeschützten Lackieranlage ausgeführt werden.
FORTSCHRITTLICHE TECHNOLOGIEN
Die Hochleistungs-CPU bietet eine äußerst genaue Bahnsteuerung, Programmausführung mit hoher Geschwindigkeit und äußerst schnelles Laden und Speichern von Dateien. Zwei Ethernet-Anschlüsse erlauben dem Nutzer die direkte Verbindung zu einem Laptop oder einem Ethernet-Netzwerk, um aus der Ferne Programme zu speichern oder den Prozess zu überwachen.
BENUTZERFREUNDLICHE BEDIENUNG
Das einfach zu bedienende und eigensichere Programmierhandgerät verfügt jetzt über einen farbigen Niederspannungs-LCD-Touchscreen mit Motorleistung und Zyklusstart direkt zur Hand während der Programmierung innerhalb der Lackieranlage. Mehrere Informationsbildschirme, einschließlich Sprühbedingung und Diagnoseinformationen, können gleichzeitig angezeigt werden. Die intuitive Programmieroberfläche ist einfach zu bedienen.
REICHHALTIGKEIT AN FUNKTIONEN
Die äußerst leistungsfähige Kawasaki AS Programmiersprache erlaubt anspruchsvolle Bewegungs- und Sequenzsteuerung. Die eingebaute Datenbank für Lackierprozesse wird verwendet, um Voreinstellungen für Durchfluss, Lenkluft und Zerstäubungsluft zu konfigurieren.
ERWEITERBAR
Drei zusätzliche Achsen können zur Steuerung der Prozessausrüstung hinzugefügt werden ebenso wie eine siebte Achse (Fahrachse). Zahlreiche Feldbusse stehen für die Kommunikation zur Steuerung peripherer Geräte zur Verfügung. Die Kawasaki K-Logic Sequenzer-Software kann mit benutzerdefinierten Bedienoberflächen auf dem Programmierhandgerät kombiniert werden.
EXPLOSIONSGESCHÜTZTES PROGRAMMIERHANDGERÄT
Das explosionsgeschützte Programmierhandgerät wurde zur Nutzung innerhalb des Lackierbereichs konzipiert. Seine eigensichere Konstruktion ist zertifiziert nach Klasse 1, Zone 1, Gruppe IIB und T4.
EINFACHE WARTUNG
Modulare Komponenten mit einer begrenzten Anzahl an Kabeln ermöglichen die einfache Diagnose und Wartung. Die eingebaute Selbstdiagnose minimiert die Fehlersuche und reduziert die mittlere Reparaturzeit. Ferndiagnose durch die Webserver-Option ermöglicht den Support von überall auf der Welt. Die Hauptschaltkreismodule einschließlich der I/O-Platinen und der MC-Einheit des E35/37 Steuergeräts sind austauschbar mit denen anderer Spannungssteuergeräte und verringern somit den Ersatzteilbestand und die Auftragsdurchlaufzeit. Alle serienmäßigen Schaltkreise und eigensicheren Komponenten sind jetzt innerhalb des Hauptgehäuses untergebracht, was zum Wegfall des sperrigen Seitenkastens geführt hat.
SPEZIFIKATION ZEIGEN

Lackiersteuergeräte SPEZIFIKATIONEN

Lackiersteuergeräte SPEZIFIKATIONEN
Region Amerika E35/E37 Option
Europa E45/E47
Japan & Asien E25/E27
Maße (mm) W 500 × D 550 × H 1,400 -
Bauweise Geschlossene Bauweise mit indirektem Kühlsystem -
Anzahl kontrollierter Achsen 6 Max. 9
Antriebssystem Volldigitales Servosystem -
Koordinatensystem Einzelachse, Basis, Werkzeug Festes Werkzeugkoordinatensystem
Art der Bewegungskontrolle Einzelachse/Linear/Lineare Interpolation -
Programmierung Einfache Bedienprogrammierung oder AS Programmiersprache -
Speicherkapazität (MB) 8 -
E/A SignalExterne Bedienung Not-Halt externer Halt -
Eingänge (Kanäle) 32 Max. 128
Ausgänge (Kanäle) 32 Max. 128
Bedienfeld Not-Aus-Schalter, Teach/Repeat-Schalter ✽1, Control-Power-Anzeige (Zyklusstart, Motor-An, Hold/Start und Fehlerreset am Teach Pendant) Zyklus-Startschalter, Motor-An-Schalter, Hold/Start-Schalter, Fehlerleuchte, Fehlerreset-Schalter
Kabellänge Robot steuergerät (m) 3 inside the booth, 3 outside the booth Erweiterbar bis 40
Teach pendant (m) 10 Erweiterbar bis 30
Gewicht (kg) 120 (E25/E27), 170 (E35/ E37, E45/E47) -
Strombedarf Amerika AC440 - 480V ±10%
60 Hz、3ø 7.3kVA (E35) / 5.1kVA (E37)✽2
Schutzboden, Ableitstrom: Maximal 10 mA
-
Europa AC380 - 415V ±10%
50/60 Hz、3ø 7.3kVA (E45) / 5.1kVA (E47)✽2
Schutzboden, Ableitstrom: Maximal 10 mA
-
Japan & Asien AC200 - 220V ±10%、50/60Hz
3ø 10kVA (E25)/5.6kVA (E27)✽2
Klasse-D-Erdung (Standard für Roboter), Ableitstrom: Maximal 10 mA
Klasse-A-Erdung (für explosionsgeschützte Sicherheitsschaltungen)
-
Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur (ºC) 0 - 45 -
Relative Luftfeuchtigkeit (%) 35 - 85 (nicht geschützt gegen Tauwasser und Frost) -
Gehäusefarbe Munsell 10GY9/1 Äquivalent -
Teach pendant

Explosionsgeschütztes Programmierhandgerät

Farbiges LCD-Programmierhandgerät

-
Hilfsspeichereinheit - USB-Speicher
Schnittstelle USB, Ethernet (100BASE-TX), RS232C -
✽1 : Die E45/E47 Controller verfügen serienmäßig über drei Schalter zum Umschalten zwischen Teach/Teach 100%/Repeat.
✽2 : Die genannten Stormanforderungen beziehen sich auf die maximale Leistung des Roboters, nicht auf normale Anwendungen.

Kontakt

  • contact
  • Klicken Sie hier oder rufen Sie
    +49 2131 3426-0 an

    (Mo. – Fr. 9:00 - 17:00 MEZ)

  • KONTAKT  
  • Teilen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Linkedin
  • Mail