Adaptives Lichtbogenschweißen mit Teilekontrolle und Schweißnahtprüfung

Hersteller von Metallerzeugnissen wissen, dass für eine effektive Automatisierung des Schweißens solcher Baugruppen eine Technologie erforderlich ist, die sich an reale Teilevarianzen anpasst. Um auf Positionsfehler, Abstands- und Flächenabweichungen sowie veränderte Schweißnähte zu reagieren, prüft "Kawasaki Adaptives Schweißen" die Schweißverbindung und passt automatisch die Schweißparameter, die Schweißnahtart oder die Anzahl der Durchgänge an, während der Roboter schweißt oder sich im vorbereitenden Abtastmodus befindet. Kawasakis robotergesteuerte Lösungen für das Lichtbogenschweißen liefern einen automatisierten Prozess durch die Kombination mehrerer Sensortechnologien -- Berührungssensoren, durch den Lichtbogen und Lasersensor -- um Informationen über die Schweißverbindung und -naht vor und während des Schweißens zu sammeln und die gewonnenen Daten in adaptive Tabellen der Software zu integrieren, die Schweißlimits festlegen wie Verfahrgeschwindigkeit, Drahtvorschubgeschwindigkeit, Prozentanteile und Modifikatoren für die Schweißnahtbreite je Durchgang.
ALLE VIDEOS ANZEIGEN
  • Teilen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Linkedin
  • Mail